Wir Friedhofsgärtner möchten mit dem Memoriam-Garten eine neue Form des Friedhofs zeigen. Eine neue Form des Friedhofs, in der wir die Menschen, die wir verloren haben und betrauern uns gut aufgehoben fühlen. Eingebettet in einen blühenden Garten und von starren Abgrenzungen entledigt möchten wir den Friedhof als Raum der Trauer und Erinnerung, aber auch als einen Ort der Entspannung und Kommunikation anders als bisher präsentieren.

 

Hier erhalten Sie einige Impressionen aus dem letzten neu eröffneten Memoriam-Garten in Zehlendorf:

 

Impressionen der Veranstaltung zum zweijährigen Jubiläum des Memoriam-Garten In den Kisseln in Berlin-Spandau am 30.08.2019: